Blogeinträge
share
08.01.2020

7 Fragen an ... Felix, Werkstudent im Business Development von prognostica

Liebe Besucher des ProgBlogs,

allen unseren Lesern wünschen wir zunächst ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2020! Auch in diesem Jahr möchten wir Ihnen monatlich informative und unterhaltsame Beiträge rund um Forecasting, Data Science und die prognostica bieten.

Nachdem nun unser erstes Blogjahr hinter uns liegt, möchten wir die Chance nutzen, um Ihnen einen Blick hinter die Kulissen des Blogs zu gewähren, und Felix vorstellen, der sich in den vergangenen Monaten viel mit dem Blog beschäftigt hat. Die Textgrundlage unserer Blogbeiträge in den letzten Monaten stammte zwar hier und da auch von Kollegen, aber in den meisten Fällen war es Felix, der den Inhalt am Ende in eine für Sie als Leser angenehm lesbare Form gebracht hat. Der letzte Beitrag “Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen” stammte sogar vollständig aus Felix’ Feder, und war nicht nur für uns der abschließende Beitrag für 2019, sondern für Felix auch der Abschied aus seiner Werkstudentenzeit bei prognostica. Wir möchten Felix nicht einfach gehen lassen, ohne Ihnen etwas näherzubringen, wer die meisten Blogbeiträge der letzten Monate wesentlich mitgestaltet hat, und in einem Interview aus Felix herauszukitzeln, wie er die Arbeit als Werkstudent bei prognostica wahrgenommen hat.

1. Hallo Felix, was hast du in deiner Werkstudentenzeit bei prognostica gemacht?

In meiner Zeit als Werkstudent habe ich zu großen Teilen Aufgaben übernommen, die sich wohl am besten als Content Marketing bezeichnen lassen. Darunter fällt zum Beispiel die Erstellung von Blogbeiträgen oder Newsupdates. Darüber hinaus habe ich in enger Zusammenarbeit mit unserer IT die Homepage gepflegt und weiterentwickelt. Natürlich kamen noch zahlreiche kleine und große Nebenaufgaben dazu. Wir sind im Business Development schließlich ein noch recht überschaubares Team und helfen uns gegenseitig aus, wo wir können.

2. An was wirst du in Zukunft am liebsten zurückdenken, wenn dir die Zeit bei prognostica in den Sinn kommt?

Ich fand es toll, bei prognostica ein spürbar wichtiger Teil des Teams zu sein und gemeinsam mit meinen Kollegen Probleme zu lösen und neue Ideen zu entwickeln. Man merkt, dass die Leute hier das Unternehmen voranbringen wollen und auch Spaß daran haben. Gerne werde ich mich natürlich auch an die intensiven Tischkickerrunden und kulinarischen Highlights beim Thai-Imbiss unseres Vertrauens erinnern. Und natürlich an mein Business-Development-Team, mit dem ich über die letzten Monate einiges voranbringen durfte.

3. Du hast dich viel mit dem ProgBlog beschäftigt. Was ist dein persönlicher Lieblingsblogbeitrag und warum?

Mein Lieblingsblogbeitrag ist wohl “Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen”. Die Mischung aus Kreativität, Methodik und dem gewissen Augenzwinkern beim Texten ist mir hier, glaube ich zumindest, ganz gut gelungen. Dabei konnte ich auch in den vergangenen Monaten Gelerntes über Vorhersagen und unser Forecasting-Tool anwenden. Es war interessant zu sehen, welche Vorhersagemethoden hier wie gut abgeschnitten haben. Und ich werde jetzt mit Sicherheit nicht mehr so schnell vergessen, woher unsere Baumschulen ihre Samen für Nordmanntannen beziehen (lacht).

4. Wie ist es aus deiner Erfahrung, bei prognostica Werkstudent zu sein?

Für mich waren die knapp neun Monate eine tolle Erfahrung, an der ich wachsen konnte und durfte. Im Vergleich zu meinen vorherigen Stellen als Werkstudent ist die prognostica gemessen an der Mitarbeiterzahl deutlich kleiner. Dadurch bieten sich mehr Chancen, aktiv Ideen einzubringen und das Unternehmen, in kleinen oder großen Teilen, mitzugestalten. Zumindest in meiner Position war der Job sehr abwechslungsreich und daher stets interessant. Auch der Umgang untereinander ist hier immer locker, aber stets konstruktiv. Das hat mir sehr gut gefallen!

5. Welche Eigenschaften/Skills waren für dich in deiner Zeit als Werkstudent bei prognostica am nützlichsten?

Da ich doch relativ viel Inhalt zu produzieren hatte, war wohl meine Freude am Schreiben auf jeden Fall wichtig für mich. Dazu hat mir mein Background in Wirtschaftsinformatik bei den eher methodisch-technischen Blogbeiträgen und dem Umgang mit unseren Vorhersagetools weitergeholfen.

6. Wo geht für dich jetzt die Reise hin?

Mitte Januar sitze ich im Flieger nach Valencia und sage den kalten Temperaturen in Deutschland (wenn auch nur für ein halbes Jahr) adieu. Dort werde ich im Rahmen des ERASMUS-Programms ein paar Monate in der Stadt der Paella verbringen. Ich bin gespannt auf mein Auslandssemester und freue mich schon auf Sonne, Strand und die spanische Siesta. Und falls das meine Eltern lesen: Natürlich auch auf wichtige Impulse in der Universität…

7. Welchen Tipp möchtest du zukünftigen ProgBloggern bevor du gehst gerne noch mit auf den Weg geben?

So spontan fallen mir jetzt keine wirklichen Tipps ein. Hab Spaß am Schreiben, suche dir Themen, die dich wirklich interessieren und nutze die gesammelte Expertise deiner Kollegen, um die Beiträge auszuschmücken.

Felix, vielen herzlichen Dank für deine tatkräftige Unterstützung in den vergangenen Monaten! Auch wenn jetzt wahrscheinlich eher andersartige Aufgaben auf dich warten, hoffen wir, dass du dir den Spaß am Schreiben bewahren kannst, mit dem du unserem Blog in den letzten Monaten Leben eingeflößt hast. Wir wünschen dir alles Gute für dein verbleibendes Studium und deinen zukünftigen beruflichen wie privaten Lebensweg, aber zunächst viele gute Erfahrungen und vor allem Spaß (und wichtige universitäre Impulse) in Spanien.


Haben Sie Fragen oder Anregungen zum heutigen Blogbeitrag? Dann hinterlassen Sie uns einfach einen Kommentar auf Twitter, Xing oder LinkedIn oder schreiben Sie uns eine E-Mail an business.development@prognostica.de.

Möchten Sie mehr über die Arbeit bei prognostica erfahren? Lesen Sie hier das Interview mit unserem Chief Data Scientist Dr. Thomas Christ:

Vorheriger Eintrag: Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen
Nächster Eintrag: Künstliche Intelligenz bei prognostica

Um über weitere Beiträge, bevorstehende Events und neue Produkte der prognostica informiert zu bleiben, melden Sie sich für unseren Newsletter an:

Jetzt für den Newsletter anmelden

Kontakt

prognostica GmbH
Berliner Platz 6
D-97080 Würzburg
P: +49 931 497 386 0

Ihr Partner für Predictive Analytics und Data Science.

Weitere Angaben, u. a. zum Datenschutz, finden Sie in unserem Impressum und unserer Datenschutzerklärung.

Folgen Sie uns!

© 2020 prognostica GmbH